Deutsch

St. Salvator Kathedrale                                                                                     home

NLFR - EN

Öffnungszeiten

Kirche

Montag - Freitag 10:00 - 13.00 14:00 - 17:30
Samstag 10:00 - 13:00 14:00 - 15:30
Sonntag 11:30 - 12:00 14:00 - 17:00

Schatzkammer

Montag - Freitag 14:00 - 17:00
Samstag geschlossen
Sonntag 14:00 - 17:00
 

+ Eucharistien

Montag-Freitag 18:00
Samstag 16:00
Sonntag 10:30

 

 

 

 

Kreuzweg zur Stille

Der Kreuzweg zur Stille ist durch Jac Bisschops aus Bocholt (° 1952 die Niederlande) im Zeitraum 2008-2010 realisiert worden. Die fünfzehn Stationen des Kreuzweges sind in drei mal fünf Grundfarben aufgebaut: Ultramarin-Blau, Ocker-Braun, Schwarz, Titan-Weiss und Gold.

- Ultramarin-Blau: Farbe der Unendlichkeit, der Unermesslichkeit, der Unergründlichkeit
- Ocker-Braun: Farbe des Irrdischen, der Vergänglichkeit
- Schwarz: Farbe der Nacht, der Finsternis, der Zerstörung und des Todes.
- Titan-Weiss: Farbe der Reinheit, die Offenbarung des Immateriellen
- Gold: Farbe des himmlischen Lichtes, der Auferstehung

 

In der Zusammensetzung von vertikalen und horizontalen Linien, in Verbindung mit der dazu passenden Grundfarbe erlebt man das Wesentliche in jeder Kreuzwegstation. Jac Bisschops nach, kann jedermann in den Kreuzwegstationen finden, was während einer Medidation geschieht: ein Ergründen der eigenen Menschlichtkeit, eine Verinnerlichung und ein Gefühl der Stille.
Kontemplation ist der Ausgangspunkt für die Arbeit von Jac Bisschops. Die abstrakte Bildsprache kennzeichnet sich durch eine streng gefasste Ermessung, basiert auf die Verhältnisse des goldenen Schnittes. Er geht sparsam mit den Mitteln um, die mit groβer Konzentration angewendet werden: Tempera, Casein oder Acryl sind in dünnen Schichten über einander aufgebracht worden, so dass die richtige Intensität der Farbe erreicht wird. Damit sucht er Einfachheit, Harmonie und Helligheit. Durch eine richtige Ausrichtung der Farbfelder will er ein Klangbild erreichen, das die Seele berührt.

© Sint-Salvatorsparochie Brugge